Violence
Bad Language
Fear
Sex
Drugs
Discrimination
Gambling
Online
Deutschland
Deutschland
LAND WÄHLEN
Schnellsuche
WARNUNG

Die Such-Seite der PEGI Website ist für Eltern und Erwachsene reserviert, die interaktive Software kaufen wollen.

Der einzige Zweck dieser Seite ist, Informationen über den Inhalt der jeweiligen Spiele zu vermitteln und darüber, ab welchem Alter sie geeignet sind.

Die Such-Seite ist nicht für Minderjährige bestimmt und darf nicht für andere Zwecke verwendet werden.
Ich verstehe diese Warnung und möchte weitersuchen.
Ich bin jünger als 18 Jahre alt und möchte zur Homepage zurückkehren.
FAQ
Sie Haben Fragen zu den Alterseinstufungen? Hier finden Sie Antworten. Weiter lesen...
Daten & Fakten
Die Spieleindustrie
Zur Computer- und Videospielindustrie gehören in erster Linie Publisher und Entwickler. Die Entwickler entwickeln die Spiele, während die Publisher diese finanzieren, vermarkten und über den Einzelhandel vertreiben. 2007 lag der in den neun wichtigsten europäischen Märkten mit dem Verkauf interaktiver Software erzielte Gesamtumsatz bei etwa 7,3 Mrd. EUR. Diese Zahlen beziehen sich rein auf Spielesoftware (d. h. die Spiele selbst, ausschließlich dem durch Verkauf von Spiele-Hardware erzielten Umsatz). Allein Großbritannien verzeichnete einen Umsatz von 2,3 Mrd. Umsatz, gefolgt von Frankreich (1,6 Mrd. EUR), Deutschland (1,4 Mrd. EUR), Spanien (0,7 Mrd.) und Italien (0,6 Mrd.). Das Umsatzwachstum bei den Software-Verkäufen ging einher mit einer explosionsartigen Steigerung des Hardware-Umsatzes. Neue Konsolen wie die Sony PlayStation 3 und die Nintendo Wii boten gemeinsam mit der Microsoft XBOX 360 ein „Spielerlebnis der nächsten Generation“. So lag der Hardware-Umsatz 2007 bei 5,7 Mrd. EUR, im Vergleich zu 3 Mrd. im Jahr 2006, während die Vereinigten Staaten 2007 einen mit Spielesoftware erzielten Umsatz von etwa 6,9 Mrd. EUR verzeichneten. Die entsprechenden Zahlen für 2006 für den asiatisch-pazifischen Raum liegen bei 7,4 Mrd. (Nielsen-Bericht 2008).

An der Spitze der Pyramide stehen die multinationalen Unternehmen, die die Hardware herstellen: Nintendo, Microsoft und Sony. Für Nintendo stellt die Herstellung von Spielekonsolen und Handhelds wie Wii und DS das Kerngeschäft da, dem der Hauptteil der Aktivitäten gilt. Für Sony and Microsoft dagegen sind die Heimkonsolen (PlayStation 2/PlayStation 3 von Sony und Xbox/Xbox 360 von Microsoft) nur eines von vielen Angeboten in ihrer reichhaltigen Produktpalette. Zudem streben immer mehr Hersteller von Mobiltelefonen danach, spieletaugliche Produkte herzustellen.

Obwohl Nintendo, Microsoft und Sony ihre eigenen Spiele entwickeln oder entsprechende Studios erworben haben, die Spiele für ihre jeweiligen Konsolen entwickeln, sind sie nicht die einzigen Akteure in der Branche. Unabhängige, externe Publisher wie Electronic Arts, Ubisoft und Capcom verkaufen Spiele, die in ihren eigenen oder in anderen unabhängigen Studios entwickelt wurden. Wirklich unabhängig arbeitende Unternehmen sind eine echte Bereicherung für die Branche, da sie Spiele für jeden beliebigen Publisher entwickeln können.

Während einige sich auf komplexe, technisch höchst anspruchsvolle Konsolenspiele spezialisieren, entwickeln andere in schneller Folge immer neue Titel für Handhelds oder Mobiltelefone. Es existieren sowohl unabhängige Teams von etwa 20 Personen als auch große, unabhängige Firmen mit über 200 Mitarbeitern an verschiedenen Standorten. Den Erfolgreichsten unter ihnen ist es gelungen, zu mächtigen Unternehmen mit zahlreichen Teams heranzuwachsen, die gleichzeitig an verschiedenen Projekten arbeiten.
Weitere Informationen finden Sie unter:
Neuigkeiten
RSS-Feed
2015-03-17
PEGI RATINGS EXPAND TO MOBILE VIA NEW GLOBAL RATING SYSTEM
The IARC process, created by a global coalition of game classification authorities is now
adopted by Google Play and Firefox Marketplace, bringing PEGI ratings to a large body
of apps and games in Europe. For more information: www.globalratings.com mehr...
2014-04-15
PEGI Annual Report 2013
PEGI has published the 2013 annual report. mehr...