Violence
Bad Language
Fear
Sex
Drugs
Discrimination
Gambling
Online
Deutschland
Deutschland
LAND WÄHLEN
Schnellsuche
WARNUNG

Die Such-Seite der PEGI Website ist für Eltern und Erwachsene reserviert, die interaktive Software kaufen wollen.

Der einzige Zweck dieser Seite ist, Informationen über den Inhalt der jeweiligen Spiele zu vermitteln und darüber, ab welchem Alter sie geeignet sind.

Die Such-Seite ist nicht für Minderjährige bestimmt und darf nicht für andere Zwecke verwendet werden.
Ich verstehe diese Warnung und möchte weitersuchen.
Ich bin jünger als 18 Jahre alt und möchte zur Homepage zurückkehren.
FAQ
Sie Haben Fragen zu den Alterseinstufungen? Hier finden Sie Antworten. Weiter lesen...
Daten & Fakten
Wussten Sie schon?
Spiele regen durch ihre Interaktivität die Fantasie an und können eine wichtige Rolle bei der sozialen und intellektuellen Entwicklung spielen.

Beim Spielen können sich Anfänger im Umgang mit Technik üben und Interesse an IT (Informationstechnik) gewinnen.

Da Kinder beim Spielen gewisse Regeln beachten und Anweisungen befolgen müssen, kann dies ihre Eigenständigkeit und Selbstdisziplin fördern.

Brettspiele, Denkaufgaben, Abenteuer und Herausforderungen bieten Spielern die Möglichkeit, ihr strategisches Denken und Problemlösungsverhalten zu trainieren.
Spiele können helfen, die motorischen Fähigkeiten und das räumliche Vorstellungsvermögen jüngerer oder körperlich behinderter Kinder weiterzuentwickeln.

"Diverse Forschungsarbeiten befassen sich mit den Fähigkeiten, die sich Kinder durch das Spielen von Spielen aneignen können. Hierbei lag das Augenmerk auf Fähigkeiten wie visuelle Aufmerksamkeit, Reaktionszeiten, der Entwicklung von kognitiven Fähigkeiten wie räumlicher Wahrnehmung oder strategischem Denken bzw. Planen und dem Testen von Hypothesen (Durkin and Barber, 2002). Spieler müssen Informationen schnell verarbeiten und ebenso schnell weiterdenken, um beim Spielen erfolgreich zu sein. Dies kann wiederum Vorteile für das reale Leben bringen (Taylor,2006). Erwiesenermaßen zeigen Erwachsene, die über längere Zeiträume hinweg Action-Videospiele spielen, verbesserte visuelle Wahrnehmungsfähigkeiten (Green und Bavelier, 2003, 2006) … Videospiele könnten genutzt werden, um bei Kindern Fähigkeiten wie Flexibilität (z. B. beim rapiden Wechsel zwischen verschiedenen Aufgaben) und die Kontrolle des eigenen Verhaltens (d. h. die Fähigkeit, eigenes unangemessenes Verhalten zu unterbinden) zu fördern. Dies könnte positive Auswirkungen auf die Fähigkeiten haben, eigene Gedanken und Verhalten zu steuern – eine der maßgeblichen Herausforderungen bei der kindlichen Entwicklung – und für Kinder einen deutlichen Vorteil bedeuten. … Videospiele weisen noch weitere potenzielle Nutzeneffekte in Hinsicht auf die Erweiterung der Fantasie und der Erforschung neuer Gedankenwelten, der Überwindung von Ängsten und der Entwicklung einer eigenen Persönlichkeit auf (Jones, 2002). Es existieren noch viele weitere Bereiche, in denen Spiele große Vorteile für die geistige und physische Gesundheit von Kindern und für deren Bildung haben können.“

Byron Dr. (Tania), Safer Children in a digital world, The report of the Byron Review – Children and New Technology (Mehr Sicherheit für Kinder in der digitalen Welt, Bericht des Byron-Reviews – Kinder und die neue Technologie) 2008, S. 154-156
Spiele können in fast allen Schulfächern von Mathematik über Sozialkunde bis zum Sprachenunterricht eingesetzt werden.
Neuigkeiten
RSS-Feed
2015-03-17
PEGI RATINGS EXPAND TO MOBILE VIA NEW GLOBAL RATING SYSTEM
The IARC process, created by a global coalition of game classification authorities is now
adopted by Google Play and Firefox Marketplace, bringing PEGI ratings to a large body
of apps and games in Europe. For more information: www.globalratings.com mehr...
2014-04-15
PEGI Annual Report 2013
PEGI has published the 2013 annual report. mehr...